Lithografietage International 2018 München

Exkursionen

Termine

Mittwoch, 29. August

13 Uhr: Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, historischer Steinkeller mit 26.634 Steinen
Im Keller des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung befindet sich ein Archiv, das in seiner Art und Ausdehnung weltweit einzigartig ist: Das Lithographiesteinarchiv. Die aus 26.634 Steinen bestehende Steinbibliothek steht seit 1980 unter Denkmalschutz.

Donnerstag, 30. August

10 Uhr: Exkursion in den Steinbruch nach Solnhofen
Solnhofener Plattenkalk ist die Bezeichnung für einen seltenen Naturwerkstein, der umgangssprachlich oft als Solnhofer Platten bezeichnet wird. Große Bekanntheit und Verwendung erlangte Solnhofener Plattenkalk durch die Erfindung der Lithografie (Bilderdruck für Bücher, Landkarten etc.) durch Alois Senefelder, wofür die Feinkörnigkeit des Solnhofener Plattenkalks Voraussetzung war. Noch heute sind die Solnhofer Steinbrüche der einzige Lieferant der wertvollen Steine.
Sonnenschutz und festes Schuhwerk erforderlich!

14 Uhr: hubergroup Werksbesichtigung
Die hubergroup ist ein seit 250 Jahren familiengeführtes Weltunternehmen und einer der führenden Druckfarbenhersteller.

Freitag, 31. August

10 Uhr: Exkursion Kremer Pigmente - Farbmühle
Die Kremer Pigmente GmbH & Co. KG ist ein familiengeführtes, mittelständisches Unternehmen, welches sich auf die Herstellung und den Vertrieb seltener und historischer Pigmente spezialisiert hat. Die in der Farbmühle in Aichstetten im Allgäu beheimatete Firma ist Weltmarktführer im Bereich der Pigmente für die Denkmalpflege, Restaurierung und die anspruchsvolle Malerei.

 

Informationen zu Anmeldung und Preisen folgen!

 

Eine Übersicht über das Kulturprogramm während der Lithotage finden Sie hier.

facebook Münchner Künstlerhaus
twitter Münchner Künstlerhaus
instagram Münchner Künstlerhaus